Mittwoch, 9. März 2016

MMM 2016 04 Vogue V9169

Das erste Mal habe ich nach einem Vogue Schnitt genäht. Ich habe mir die Größe L ausgesucht. Mir ist bewusst, dass im Vogue Schnitt bereits die Nahtzugaben enthalten sind, aber die Größe XL wäre zu groß und so habe ich mich an der Größe L orientiert und Nahtzugabe dazu gegeben.

Auf den Schnitt habe ich eine Folie gelegt und meine Größe abgezeichnet. Die Länge des Vorder- und Rückenteils musste ich um 8 cm kürzen. 
Es wäre so einfach, wenn es nicht die angesetzten Teile zum Vorder- und Rückenteil geben würde. Irgendwie hatte ich bedenken, dass nach meinen Änderungen alles noch zusammen passt. Ich legte erstmal die Folien Teile zusammen...
ja sieht gut aus, dachte ich. Dann hielt ich den Folienschnitt an und merkte super, keine weitere Änderung nur eine kleine Anhebung der Schulter um 1 cm.

Bei den Ärmeln außer der Anpassung der Länge keine besondere Anpassung. Der Stoff reichte sowieso nur für einen kürzeren Ärmel. 

Zugeschnitten habe ich einen leichten Strickstoff aus Vikose-Baumwoll-Gemisch. Diesen kaufte ich bereits letztes Jahr in einem Fachgeschäft.  Ich bin platt, obwohl kein Abnäher vorhaden, passte alles gut.





Zusammenfassung

Schnitt: Vogue V9169

Material: Strickstoff Viskose-Baumwoll-Gemisch
Änderungen: Längen Anpassung, Anhebung der Schulter um 1 cm 
Fazit: leicht zu nähen, ein super toller Schnitt, werde ich nochmal verwenden.


Vielen Dank an die Organisatorinnen und Ella für das "Vortanzen" sowie an alle fürs Zeigen der Modelle

und hier geht es wieder zum MMM-Laufsteg

herzlichst
Eva
 





Kommentare:

  1. Liebe Leserinnen,
    entschuldigt bitte. Ich habe heute "dicke Finger" und versehentlich Euere Kommentare gelöscht. Euere Zeilen freuten mich so, dass ich gar nicht richtig schaute, wohin ich klicke. Ich sage hiermit DANKE

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein tolles Shirt. Der raffinierte Schnitt wird durch das Streifenmuster gekonnt hervorgehoben, ganz große Klasse. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich fühle mich auch sehr wohl damit. GL Eva

      Löschen
  3. Ein Shirt mit einem tollen Effekt. Du hast ja vermutlich längs und quer zugeschnitten. Haben die beiden unterschiedlichen Maschenläufe einen Einfluss auf Dehnbarkeit und Tragegefühl?
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit dem Zuschnitt hast recht. Beim Tragen habe ich noch keinen Unterschied gemerkt. Es ist sehr angenehm, bis jetzt hat es die Form behalten.
      LG
      Eva

      Löschen
  4. Mit streifen kann man so wunderbar spielen, nicht wahr:-)?
    Toll sitzt es, wikrlich!!!steht dir suuu-per gut!
    ich rate dennoch von veränderungen dieser art ab. denn ...
    in dem moment, wenn du nachzugabe an einem armloch dazu gibst- wird die öffnung für den ärmel ja kleiner, in der zeit wo ärmel bei hinzugefügten nahtzugaben grösser wird. so ergibts sich ja die zu grosse differenz und generell kleiners armloch,was sehr häufig zu den problemen bei dynamik führen kann. am einfachsten wäre es,wenn du schnitt vertikal 1- 3 male aufschneidest und auf gleiches mass auseinander schiebst.aber selbst bei deisen methoiden muss man am ende noch armloch und ärmelkugel-längen angleichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen Tipp, so habe ich es nicht erkannt. Da ich den Schnitt nochmal vernähe, werde ich es unter diesem Aspekt anpassen.
      LG
      Eva

      Löschen
  5. Hallo Eva,

    ich stöbere gerade so weltweit rum und stoße - ein halbes Jahr zu spät - auf dein wunderschönes Shirt. Seltsam, dass es mir im März beim MMM gar nicht aufgefallen ist. Einfach toll - den Schnitt habe ich jetzt gedanklich abgespeichert. Gerade mit gestreiftem Stoff große Klasse! Dieses Shirt würde ich häufig tragen...
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    vielen Dank. Ja, ich trage es sehr gerne. Nach dem Schnitt werde ich bestimmt noch etwas nähen.
    LG
    Eva

    AntwortenLöschen