Mittwoch, 27. Januar 2016

MMM 2016 01 Poncho

In der Zeitschrift Inspiration von Bernina habe ich einen super einfachen Poncho entdeckt. In meiner Vorratskiste lag mehrere Jahre ein Hahnentritt-Wollstoff, den ich vor xx-Jahren für einen Blazer vorgesehen hatte. Mangels Zeit und später war ein Karo kein modischer Trend mehr, so hatte ich den Stoff nicht verarbeitet.

Der Poncho ist super einfach und schnell zu nähen. Der Schal ist einfach nur ein 25 cm breiter Streifen, gekauft in der Stoffabteilung bei Karstadt, nicht versäubert und nicht umgenäht.




 Am Hals muss man ihn etwas drapieren, sofern er ohne Schal getragen wird.



Zugeschnitten wird ein Streifen über die ganze Stoffbreite. Eine Seite bleibt offen und an der anderen Seite wird ein Teil zugenäht, hier ist die Schulter.

 Bei meinem Stoff musste ich darauf achten, dass an der Naht das Karo sauber zusammengenäht wird. 
Die eine Seite habe ich ausgefranst, ging ganz leicht und ein Samtband mit Strasssteinen sowie ein Perlen-Strickband angenäht. 

Beim Aufnähen der Perlen und Strassbandes habe ich den Bernina Nähfuß Nr. 12 verwendet. Dieser hat eine breite und tiefe Rille auf der Sohle. Die Perlen hat die Maschine mühelos transportiert. Eingestellt habe ich Zickzackstich. Bei dem Band mit Strasssteinen habe ich die Position der Nadel verstellt. Ich hätte die Bänder auch mit kleben können, aber das mag ich nicht.




Da ich natürlich mehr Stoff hatte und diesen nicht noch weitere Jahre in meiner Kisten schlummern lassen wollte, habe ich den Poncho noch 2-mal mit unterschiedlichen Bändern genäht.
Bildunterschrift hinzufügen




2 Ponchos habe ich verschenkt.


Zusammenfassung:
Schnitt: Zeitschrift Inspiration Nr. 63 Herbst 2015, Poncho Nr. 6310
Material: Wollstoff
Änderungen: keine
Fazit: super einfach, für Anfänger gut geeignet
 

Vielen Dank an die Organisatorinnen und der LeoLilie, die ein wirklich aufwendiges Teil präsentiert sowie an alle fürs Zeigen der Modelle

und hier geht es weiter zum MMM-Laufsteg.

herzlichst 
Eva

Kommentare:

  1. Ach, auch als Geschenk, das ist ja super.
    Die Borte hättest du doch sicherlich auch mit dem RV Füsschen annähen können, ich bin immer berindruckt welche Füsdchenauswahl manche haben.
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  2. Ja, grundsätzlich hast Du mit dem RV-Füßchen recht. Bei der Samtborde mit Strasssteinchen war ein 2mm-Abstand zwischen Stein und Rand der Borde. Dazu kam, dass es einen kleinen Höhenunterschied zwischen Samt und Rand gab. Somit war es für mich einfacher, die Borde mit dem Spezial-Fuß anzubringen. Ich nähe viel Faschingskostüme und der Fuß ist für mich unentbehrlich.
    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Dein Poncho gefällt mir! Toll, dass Du auf die Verzierung hingewiesen hast. Das sah ich zuerst gar nicht, ist aber ein schönes Detail.
    Ich habe im Herbst auch Ponchos genöät, aber mit Jersey-Stoff. Wobei... dein Wollstoff ist bestimmt um einiges wärmer!
    liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Milena, ja der Wollstoff ist super warm.
      Liebe Grüsse
      Eva

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Oh sehr schön und so eins schöne Geschenkidee! LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anita S. Die Beschenkenden haben sich auch sehr gefreut und mir hat es Spaß gemacht.
      Liebe Grüße
      Eva

      Löschen